Download Social Semantic Web: Web 2.0 -- Was nun? by Andreas Blumauer, Tassilo Pellegrini PDF

By Andreas Blumauer, Tassilo Pellegrini

Semantische Techniken zur strukturierten Erschließung von internet 2.0-Content und kollaborative Anreicherung von websites mit maschinenlesbaren Metadaten wachsen zum Social Semantic internet zusammen, das durch eine breite Konvergenz zwischen Social software program und Semantic Web-Technologien charakterisiert ist. Dieses Buch stellt die technischen, organisatorischen und kulturellen Veränderungen dar, die das Social Semantic net begleiten, und hilft Entscheidungsträgern und Entwicklern, die Tragweite dieser Web-Technologie für ihr jeweiliges Unternehmen zu erkennen.

Show description

Read Online or Download Social Semantic Web: Web 2.0 -- Was nun? PDF

Best internet & networking books

Build your own wireless LAN

The painless approach to examine instant LAN layout and improvement, this primary advisor in McGraw-Hill's self-tutoring construct your individual sequence offers execs an easy option to grasp new abilities. With this advisor, even non-techies can construct uncomplicated instant LANs with off-the-shelf items! * entire deployment plan for an easy instant community, and the tasks to construct them * construct initiatives with only a WaveLAN card and an ethernet connection * exhibits how one can song networks with the most recent variety enhancement and interference minimization options

Peer-to-Peer Video Streaming

Peer-to-Peer Video Streaming describes novel strategies to reinforce video caliber, bring up robustness to blunders, and decrease end-to-end latency in video streaming structures. This ebook might be of use to either lecturers and execs because it provides thorough insurance and options for present concerns with Video Streaming and Peer-to-Peer architectures.

Social Semantic Web: Web 2.0 -- Was nun?

Semantische Techniken zur strukturierten Erschließung von net 2. 0-Content und kollaborative Anreicherung von web pages mit maschinenlesbaren Metadaten wachsen zum Social Semantic internet zusammen, das durch eine breite Konvergenz zwischen Social software program und Semantic Web-Technologien charakterisiert ist.

Cognitive Radio Networks: Dynamic Resource Allocation Schemes

This SpringerBrief offers a survey of dynamic source allocation schemes in Cognitive Radio (CR) platforms, concentrating on the spectral-efficiency and energy-efficiency in instant networks. It additionally introduces various dynamic source allocation schemes for CR networks and gives a concise advent of the panorama of CR expertise.

Extra resources for Social Semantic Web: Web 2.0 -- Was nun?

Example text

0? 0 wirklich bleiben wird eine breitere Öffentlichkeit zu bringen. Einige dieser Veröffentlichungen tragen alle oder zumindest einen Teil der Kennzeichen von Journalismus: die periodische publizistische Veröffentlichung von aktuellen Beiträgen, die für ein breiteres Publikum von Interesse sind. Was ein Journalist ist, ist vage definiert, jedenfalls verstehen Journalisten sich selbst meist als Berufsgruppe und nicht als Hobbyverein. Ist deshalb jemand, der in seinem Blog über etwas schreibt, das aktuell ist und einen größeren Leserkreis interessieren könnte, kein Journalist, nur weil er oder sie damit kein Geld verdienen?

From Visions to Applications. Wien: OCG Verlag Shy, Oz (2001). The Economics of Network Industries. Cambridge: Cambridge University Press Skype (2005). eBay to Acquire Skype. 2007 Stöcker, Christian (2007). Holtzbrinck Buys German Web Community StudiVZ. 2007 Unterluggauer, Mariann (2007). Soziales Web? 2007. 2008 van Eimeren, Birgit; Frees, Beate (2007). Internetzung zwischen Pragmatismus und YouTube-Euphorie. ARD/ZDF-Online-Studie 2007. In: MediaPerspektiven, Nr. 8/2007, S. 362–378. VNUnet (2006).

Die Plattform bietet Nutzern die Möglichkeit, Videos kostenlos hochzuladen und anzuschauen. Zu Beginn waren die Videos von extrem schlechter Qualität und der Eindruck entstand: Wen soll das bloß interessieren?! Absolut schlechte Videos gibt es auf YouTube immer noch zuhauf, vereinzelt aber auch gute, spannende, lustige, skurrile und auch politisch bedeutende. Im November 2005 erhielt YouTube 3,5 Millionen US-Dollar vom Risikokapitalgeber Sequoia Capital aus dem Silicon-Valley, der auch den Start von Google finanziert hatte, im April 2006 weitere 8 Millionen Dollar.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 29 votes